FHEM Installation

FHEM Installation¶

Die Installation auf einen BBB mit Debian Jessie ist leicht:

wget -qO - https://debian.fhem.de/archive.key | apt-key add -

Dies sollte mit OK quittiert werden, dann noch https fuer apt-get nachinstallieren:

apt-get -y install apt-transport-https

Dies ist noetig da das Fhem Repo nur via https erreichbar ist.

echo "deb https://debian.fhem.de/stable ./" >> /etc/apt/sources.list

apt-get update

  • minimal installation: apt-get -y install fhem
  • mit allen Empfehlungen: apt-get -y install sqlite3 libdbd-sqlite3-perl libtext-diff-perl libmail-imapclient-perl libgd-graph-perl libtext-csv-perl libxml-simple-perl liblist-moreutils-perl ttf-liberation libimage-librsvg-perl libgd-text-perl libsocket6-perl libio-socket-inet6-perl libimage-info-perl libjson-perl fhem

Um einen CUL am USB Port zu betreiben ist min. libjson-perl noch noetig!

um die Schreib/Lesevorgaenge auf den eMMC zu verringern, verlege ich noch 2 Verzeichnisse in die Ramdisk, der Inhalt dieser Verzeichnisse ubersteht dann zwar keinen Neustart mehr, aber besser so als staendig in den eMMC zu schreiben!

echo "none /var/log tmpfs size=5M,noatime 00" >> /etc/fstab
echo "none /opt/fhem/log tmpfs size=20M,noatime 00" >> /etc/fstab
chown fhem.dialout /opt/fhem/log

gleichzeitig wurde noch eine SD-Karte mit eingesteckt. Auf diese wird das Backup von FHEM gespeichert! Dazu sind folgende Schritte noetig:

mkdir /opt/fhem/backup
chown fhem.dialout /opt/fhem/backup
mkfs.ext4 -j /dev/mmcblk1pX
blkid

wobei das "X" fuer die Partitionsnr. steht. Nach dem Befehl blkid die richtige UUID fuer die Partition "X" heraussuchen und mit

echo "UUID=<Nummer aus blkid> /opt/fhem/backup        ext4 noatime,errors=remount-ro  00" >> /etc/fstab

einfuegen.

In der Kommandozeile vom FHEM sollte dazu noch folgendes nacheinander Konfiguriert werden! Auf keinen Fall "Save config" vergessen!

define NTFY_BackupRun at *23:59:00 set SYS_Backup
attr NTFY_BackupRun room Server

Links:

Comments

Comments powered by Disqus